heather

Mark und Karen Breakstone haben spät geheiratet. Bald kündigt sich Nachwuchs an, die Tochter wird auf den Namen Heather getauft, und die kleine, wie es scheint, recht perfekte Familie lebt ihr von materiellen Sorgen freies Leben in einer Penthousewohnung in Manhattan. Doch das Dreieck Vater-Mutter-Kind ist labil. Heather, das von allen vergötterte Mamakind, verändert sich, als sie in die Pubertät kommt, sie wendet sich von der Mutter ab, die das nicht verkraftet - und dem Vater zu. Sie entwickelt politische Ambitionen und schwimmt sich zunehmend von den überfürsorglichen Eltern frei.
Parallel dazu das Schicksal von Bobby Klasky: Kind einer drogensüchtigen Prostituierten, geboren in die Hölle des white trash hinein. Sein Lebensweg führt ihn nach einer Vergewaltigung ins Gefängnis, wo ihm der letzte Rest von Menschlichkeit abhanden kommt. Als sich die Wege von Heather und Bobby kreuzen, kann es nur zur Katastrophe kommen. Aber die kommt ganz anders daher, als man denkt .... Dieser vergleichsweise schmale Band mit gerade einmal 144 Seiten beweist wieder einmal, das weniger häufig mehr ist. Pointierte Sätze, die sitzen, eine Sprache, die die bösartige und psychologisch ausgefeilte Geschichte vorwärtstreiben! Alles über Heather hat mir großen Spaß gemacht!

Weiner, Matthew
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783498094638
16,00 €